Telefon Vergleich - Analog-Telefon

Analoge Telefone sind die heute wohl noch am weitesten verbreitete und genutzte Sorte von Telefonen im privaten Bereich. Die Signale werden hier noch, wie der Name schon vermuten lässt, analog übertragen. Das bedeutet, dass das Telefon die akustischen Schwingungen der Stimme in kontinuierliche elektrische Signale umwandelt.


Unterschiede zwischen analogen Telefonen gibt es als solche nur im angewendeten Wahlverfahren, d.h. ob das Impulswahlverfahren oder das Mehrfrequenzwahlverfahren angewendet wird. Hierbei muss allerdings erwähnt werden, dass das Impulswahlverfahren heute veraltet ist und alle neuen, analogen Telefone, das wesentlich modernere Mehrfrequenzwahlverfahren unterstützen.


Analog Telefon an ISDN anschließen?


Durch den Einsatz eines Adapters, können analoge Telefone auch an ISDN-Anschlüssen benutzt werden und somit eine vielzahl von Diensten unterstützen. Allerdings besitzen analoge Telefone auch ohne diesen Anschluss 3 grundlegende Dienste, die heute noch Verwendung finden. Da wäre erstens die CLIP-Funktion, die den Namen/die Nummer des Anrufers auf dem Display erscheinen lässt. Zweitens die Möglichkeit mit dem Telefon eine SMS zu schreiben und zu versenden. Und drittens, die Hook-Flash-Funktion, die es ermöglicht eingehende Anrufe zu unterbinden, wenn keine Anrufe gewünscht sein sollten.


Telefon Hersteller


Als wichtigste Hersteller in diesem Zusammenhang seien nur Siemens und die Deutsche Telekom als unumstrittene Marktführer in diesem Segment genannt.


Produktfinder Arbeitsspeicher | Backofen | Besteck | Digitalkamera | Drucker | Elektrowerkzeuge | Garten | Handy | Heimtrainer | Kaffeemaschine | Kosmetik | Kühlschrank | Taschen | TV | Waschmaschine